Aufzucht

Noch haben wir zwar keine Zuchthunde, aber für die Zukunft kann man hier schon mal lesen,

auf was wir später wert legen werden :-)



In die Aufzucht stecken wir unser ganzes Herzblut. Wir geben unser Bestes, damit ihr neues

Familienmitglied so gut wie geht auf die große weite Welt vorbereitet wird. Die Sozialisation

spielt eine erhebliche Rolle!

Die Welpen werden im Haus geboren und wohnen hier auch bis zu ihrem Auszug! Sie wachsen in

ländlicher Umgebung mit viel Wiesen, Wäldern und Felder in unserer Familie auf. Unser ganzes Rudel

unterstützt uns tatkräftig bei der Aufzucht ;-).

Ab der 4. Woche dürfen die Kleinen, so oft es das Wetter zulässt, in den Garten.

In unserem „Welpenspielgarten“ haben die Welpen verschiedene Möglichkeiten ihre Fähigkeiten

spielerisch zu erlernen, auszuprobieren und zu festigen. Hier gibt es ein Bällebad, verschiedene

Untergründe, Flatterbänder, Tunnel, Wippe, Wassermuschel und und und. Wir bekommen dann auch

ganz viel Besuch ;-)

Die Welpen lernen von Anfang an alle möglichen Alltagssituationen kennen. Staubsauger,

Fernsehen, Radio, Föhn, Spülmaschine, spielende, lärmende, lachende Kinder, verschiedene Tiere,

Traktoren, Autos, Fahrräder, Hundegebell, Türläuten, Spaziergänger, etc. aber auch Ruhe und Stille.

Das gewöhnen an Geschirr bzw. Halsband und der Leine sowie das spielerische Abtasten und Zähne zeigen

(stressfreie Tierarztbesuche) stehen auf dem Programm.

Mit ca. 6 Wochen werden wir kurze Autofahrten und kleine Spaziergänge unternehmen damit sie

schon langsam die „Außenwelt“ mit ihren verschiedenen Gerüchen und Geräuschen erkunden können.

Auch der erste Tierarztbesuch bei denen die Welpen geimpft, gechippt und Augenuntersucht werden

ist Anfang der 7. Woche geplant. Unsere Welpen werden frühestens in der 9. Woche in ihre neuen Familien

abgegeben.



Unsere Welpen sind bei Abgabe:



-bereits 3x entwurmt, geimpft, gechipt, vom Tierarzt durchgecheckt und augenuntersucht,



Sie bekommen eine Welpenmappe mit folgendem Inhalt:



- ASCA Welpen-Papiere (ASCA=Australian Shepherd Club of America)

- Kopien der Registration Certificates der Eltern

- alle Untersuchungsergebnisse beider Elterntiere in Kopie

- Fotos der Eltern, Wurfgeschwister und von ihrem Welpen auf eine CD gebrannt

- Untersuchungsergebnisse Augenuntersuchung des Welpen

- EU Heimtierausweis

- Welpengeschirr/Halsband/Leine

- Futter für ca.1 Woche

- um die Eingewöhnung für den Welpen leichter zu gestalten, bitten wir Sie bei ihrem Besuch

ein Kuscheldecke/Kuscheltier/Kissen/T-shirt/Socken oder ähnliches von zu Hause mitzubringen,

so kann der Welpe sich schon an den Geruch gewöhnen, gleichzeitig „riecht“ die Decke nach einer

Weile dann auch nach Mama und Geschwister so wird ihm die Eingewöhnung in seinem neuen Zuhause

leichter fallen.



Wir stehen unseren Welpenkäufern jederzeit mit Rat und Tat zur Seite und bleiben ein Leben lang

Ansprechpartner - bei uns heißt es also nicht "aus den Augen, aus dem Sinn". Wir wollen sehen wie unsere

„Babys“ sich entwickeln und möchten gerne auch nach Abgabe noch mit ihnen in Kontakt stehen, deshalb freuen

wir uns sehr über aktuelle Fotos. Außerdem planen wir auch jedes Jahr ein Welpentreffen.